Zum Hauptinhalt springen

Wie wichtig eine gute Kundenbeziehung ist, steht außer Frage. Doch welche Wege es gibt, um die Kundenbeziehung und eine mit Herzblut aufgebaute Marke zu schützen, war bislang eher unkonkret. Damit ist jetzt Schluss! Schütze deine Marke mit Amazon Transparency proaktiv vor Fälschungen!

Warum gibt es das Amazon Transparency-Programm?

Transparency schützt deine Marke und Kunden, indem sichergestellt wird, dass jede Einheit echt ist. Aber warum ist das nötig? Welche Rolle spielen gefälschte Waren?

Betrachtet man die ganze Welt, wurden im Jahr 2019 über 400 Milliarden Euro an gefälschten Produkten umgesetzt. 2,5 % des Welthandels also! Und in der EU? Da waren es im selben Jahr 119 Milliarden Euro und damit 5,8 %! (Quelle: EUIPO)

Sage und schreibe zwei Millionen gefälschte Produkte musste Amazon im Jahr 2020 vernichten, nachdem diese in den Lagern vorgefunden worden waren. Aber damit nicht genug: Weitere zehn Milliarden Produkte mussten gesperrt werden oder es wurde direkt die Aufnahme in die Produktpalette verwehrt.

Sogar Arbeitsplätze entstehen so, da Amazon inzwischen rund 10.000 Mitarbeitende einsetzt, um den Betrug zu verhindern. Vorrangig kommen in diesem Bereich jedoch inzwischen künstliche Intelligenzen zum Einsatz, wobei das vorrangige Ziel ist, gefälschte Artikel vom Markt zu verbannen.

Aus diesem Ziel heraus entstand das Transparency-Programm von Amazon. 15.000 Markenhersteller waren im Jahr 2021 bereits ein Teil davon und konnten von den damit im Zusammenhang stehenden Vorteilen profitieren. (Quelle: Handelsblatt)

Weltweit und auch in der EU scheinen gefälschte Waren laut der Quellen ein Problem zu sein, aber wie sieht das in Bezug auf Deutschland aus? Der deutsche Zollbericht von 2021 hält diesbezüglich Antworten bereit: Allein im Jahr 2021 mussten 18 Millionen Artikel beschlagnahmt werden. Sage und schreibe 315 Millionen Euro an Wert entsprachen diese Waren. Damit hat sich von 2019 bis 2021 die Anzahl an beschlagnahmten Waren verdreifacht und ihr Wert stieg im selben Zeitraum um 40 %. Dabei stammt die Hälfte dieser Produkte übrigens aus China. (Quelle: Bundesfinanzministerium)

Produktpiraterie und gefälschte Waren sind also ein ernstes Problem und das nicht ausschließlich bezogen auf die Welt oder in der EU, sondern auch explizit in Deutschland. Aus den Zahlen wird auch deutlich, dass gefälschte Waren und Produktpiraterie einen enormen Kostenpunkt darstellen.

Doch wie sieht Amazons Lösung zu diesem bereits bekannten Problem aus? Was ist das Transparency-Programm von Amazon genau und wie kann es genutzt werden? Antworten auf diese und weitere Fragen folgen.

Amazons Antwort auf Produktpiraterie und gefälschte Waren

Beim Transparency-Programm steht der Markenschutz im Mittelpunkt. So erhalten also hauptsächlich Unternehmen Support, die bei Amazon (genauer: Amazon Brand Registry) ihre Marken eingetragen haben.

Und nein, das betrifft nicht nur die anderen, denn prinzipiell kann jeder Markeninhaber oder Hersteller ein Opfer von Produktpiraterie werden. Der entstehende Schaden ist schwer abzuschätzen und es ist Unternehmern in den meisten Fällen auch nicht offensichtlich, ob und wenn ja, inwieweit sie der Produktpiraterie zum Opfer gefallen sind.

Eine ganze Abteilung kümmert sich in großen Unternehmen oftmals bereits um das Thema Produktpiraterie. Was für große Unternehmen bereits auf der Tagesordnung steht, ist für kleinere Unternehmen oft undenkbar und unwirtschaftlich. Aber gerade auch für Unternehmen ohne eigene Rechtsabteilung, die jedoch bei Amazon eigene Marken eingetragen haben, kann das Amazon-Transparency-Programm neue Möglichkeiten auf dem Weg gegen gefälschte Waren bieten.

Mal abgesehen vom reinen wirtschaftlichen Schaden stehen in diesem Themenkomplex auch die Rezensionen und Bewertungen im Fokus. So kann es passieren, dass ein Unternehmen falsche negative Bewertungen erhält, weil sich seine Kunden mit gefälschten Produkten herumärgern mussten. Der Kunde merkt den Unterschied jedoch nicht, was in der Folge weitere wirtschaftliche Schäden für das Unternehmen nach sich zieht.

Ein Tipp am Rande zum Thema Kundenbewertungen: In diesem Zusammenhang taucht häufig die Frage auf, wie sich eigentlich gekaufte Produktbewertungen erkennen lassen. Fragen rund um dieses Thema gehen wir in einem weiteren Artikel auf den Grund.

In den folgenden Ländern ist Amazon Transparency aktuell (2022) verfügbar:

  • Australien
  • Deutschland
  • Frankreich
  • Indien
  • Italien
  • Japan
  • Kanada
  • Spanien
  • Vereinigtes Königreich
  • Vereinigte Staaten von Amerika

Nur Kunden aus den genannten Ländern können das Programm aktuell nutzen.

Transparency QR-Code von Amazon – wie sieht das Gütesiegel aus?

Die Lösung von Amazon ist ein Gütesiegel. Die FBA Seller (FBA = Fulfillment by Amazon, auf Deutsch Versand durch Amazon) erhalten dazu Zugang. Markeninhaber oder Hersteller bekommen neben dem Gütesiegel eine ASIN (Amazon Standard-Identifikationsnummer, bestehend aus 10 Zeichen) zugeordnet. Jedes Siegel hat einen ganz individuellen QR-Code und somit bekommt jedes Produkt eine ganz eigene ID. Das Kopieren des Gütesiegels ist somit nicht sinnvoll, da das System die Dopplung feststellen würde. 

Das bedeutet gleichzeitig, dass jedes für Amazon Transparency zugelassene Produkt einen eigenen Aufkleber mit einem QR-Code braucht. Dieser trägt die Bezeichnung „Transparency-2D-Strichcode“. Gut sichtbar wird er auf jeder Produkteinheit angebracht, also auf die äußerste Verpackung geklebt. Das spezielle Transparency-Symbol macht diesen Aufkleber unverwechselbar.

Als Seller kannst du zwischen drei verschiedenen Label-Designs deine Auswahl treffen. Die Labels unterscheiden sich in Details, aber allen Labels gleich ist ein sich wiederholendes Muster. Der QR-Code befindet sich hinter dem T-Symbol. Das Amazon-Transparency-Symbol ist meist blau. Wird die Standardversion gewählt, ist der quadratische QR-Code schwarz und weiß. Die QR-Code-Aufkleber heißen laut der aktuellen Bezeichnung von Amazon Labels.

Die QR-Codes (Labels) gibt es nach aktuellem Stand in drei verschiedenen Größen:

  • Label 1 – Größe: 2,8 x 2,8 cm
  • Label 2 – Größe: 4,5 x 2,0 cm
  • Label 3 – Größe: 3,5 x 3,5 cm

Ein alphanumerischer Wert verbirgt sich hinter dem Transparency Code. Entweder hat er 26 Stellen (und schließt sich an das Präfix AZ/ ZA von einem Doppelpunkt abgetrennt an) oder er ist eine 38-stellige SGTIN.

(Quelle: SellerCentral)

Ergebnisse mit Transparency anzeigen

Transparency verwendet zur Identifizierung einzelner Einheiten und zur Verhinderung von beim Kunden ankommenden Fälschungen sichere, eindeutige Codes. Einerseits wird so die Kundenbindung verbessert und andererseits können Marken wertvolle Erkenntnisse gewinnen, die zur Optimierung der Lieferkette beitragen können.

  • Echtheitsüberprüfung bei einem Produkt: Sorge dafür, dass nur echte Produkte an deine Kunden gesendet werden. Dafür werden gültige Transparency-Codes verwendet und es spielt keine Rolle, ob die „Versand durch Amazon“-Option genutzt wird oder der Versand direkt durch einen Verkaufspartner abgewickelt wird.
  • Mit Kunden interagieren: Der Kunde kann nach dem Kauf die Amazon-Shopping-App oder die Transparency-App nutzen, um die Codes zu scannen, welche die Echtheit bestätigen, Rezensionen einzureichen und auf die von dir möglicherweise bereitgestellten Inhalte zuzugreifen. Das alles ist unabhängig davon möglich, wo er dein Produkt gekauft hat.
  • Optimiere deine Lieferkette: Du kannst zusätzliche Informationen zu deinen Artikeln auf Batch- oder Chargenebene gewinnen. So können Probleme in der Lieferkette oder andere Probleme ermittelt und gelöst werden sowie Produktverbesserungen ihren Ursprung finden. Das alles hat nur minimale Auswirkungen auf deinen Geschäftsbetrieb.

Warum Amazon Transparency verwenden?

Nach dem kurzen Einblick in die Funktionsweise des Programms Amazon Transparency schauen wir uns weiter deine Vorteile mit dem Programm an.

Markenschutz

Versucht ein anderer Verkäufer deine Artikel zu verkaufen, wird Amazon dies erkennen, da der Fälscher keine gültigen Transparency-Codes verwendet. Entsprechend unterbricht Amazon die Lieferkette und die Fälschung erreicht den Kunden nicht. So wird deine Marke geschützt und die Kunden bleiben bei dir, dem echten Verkäufer.

Kundenschutz

Erreicht den Kunden ein gefälschter Artikel, dann ist dieser meist von geringer Qualität, was sich nicht nur negativ auf die Lebensdauer eines Produkts auswirkt, sondern auch ein Verletzungsrisiko für den Kunden bergen kann. Einerseits kann das deinen Ruf schädigen und beim Kunden kann dies dazu führen, dass er schon bald das kaputte Produkt ersetzen muss oder schlimmstenfalls eine Verletzung davonträgt. Transparency-Codes schaffen hingegen Vertrauen und damit eine stabile Kundenbindung.

Positive Bewertungen

Negative Einkaufserlebnisse haben schlechte Kundenbewertungen zur Folge. Durch die Nutzung von Transparency-Codes kannst du hingegen für eine positive Kauferfahrung sorgen, die die Kunden gerne durch eine positive Rezension oder Bewertung belohnen.

Fazit zu Amazon Transparency

Amazon Transparency ist ein großer Fortschritt gegen Produktpiraterie und gefälschte Waren. Das Vorgehen ist sowohl proaktiv als auch präventiv. Wenn du Fragen zum Thema Amazon Transparency haben solltest, dann vereinbare noch heute einen Termin mit der Amazon Agentur AdsMasters.

Tobias Dziuba

Mein Name ist Tobias und ich bin Gründer & Geschäftsführer der Amazon Agentur Adsmasters GmbH mit Sitz in Düsseldorf.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Search
Generic filters

Live-Webinar: Amazon Ads: 30% mehr Profit in einem Monat

Name(erforderlich)
E-Mail(erforderlich)

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 60 Rezensionen
js_loader
Google Bewertung
5.0
Basierend auf 60 Rezensionen
js_loader