Im heutigen Beitrag zeigen wir dir, wie du Amazon Werbung schalten kannst. Dabei zeigen wir dir insbesondere wie du sie einsetzt, welche verschiedene Kampagnen-Arten es gibt und wie sich diese voneinander unterscheiden.

Grob gesagt gibt es drei Arten von Werbekampagnen. Welche dies sind, wie du sie einsetzt und wie wir dir als Amazon PPC Agentur helfen können zeigen wir dir hier.

Für wen ist dieser Beitrag gedacht?

Dieser Beitrag ist für alle, die auf Amazon verkaufen (wollen) und ihre Marketingstrategie verbessern wollen. Sei es nun, um ihre Brand bekannter zu machen, ihren Umsatz zu steigern, ihr Image zu verbessern – oder alles zusammen.

Solltest du jedoch nur aus reiner Neugier am Thema hier gelandet sein, bist du natürlich auch herzlich willkommen weiterzulesen.

Welche Werbearten stellen wir heute vor?

Wie oben bereits angesprochen gibt es drei Werbearten, welche wir hier heute auch ansprechen wollen:

  • Sponsored Products
  • Sponsored Brands
  • Sponsored Display

Wie die Namen verraten, eignet sich Sponsored Products (kurz: SP) gut, um deine Produkte zu bewerben, Sponsored Brands (kurz: SB), um deine Marke und ihr Portfolio zu bewerben, und Sponsored Display (kurz: SD), um eine Mischung aus beidem nutzen zu können, während man damit auch außerhalb Amazons werben kann.

Wie können wir als AdsMaster helfen?

Wir, als Amazon PPC Agentur, helfen dir bei der Erreichung neuer Kunden mithilfe von bezahlten Werbekampagnen auf Amazon. Das heißt, dass wir für dich vieles von dem, was wir dir hier vorstellen, übernehmen, damit du dir als Kunde keine Gedanken darum machen musst, wie du Werbung auf Amazon am besten schaltest.

Wir helfen dir als Unternehmen nicht nur dabei, Kampagnen zu erstellen, sondern auch zu verbessern, wenn ihr bereits Werbung auf Amazon schaltet. Mit einem Advertising-Audit können wir euren aktuellen Stand des Advertisings ermitteln und Wachstumschancen identifizieren, um so eine passende Advertising-Strategie zu entwickeln.

Natürlich lassen wir dich und dein Unternehmen nicht alleine nach den ersten Anpassungen: Eine unserer Hauptaufgaben ist die monatliche Betreuung der Advertising-Accounts. Hierbei führen wir regelmäßige Optimierungen durch und etablieren auch neue Advertising Möglichkeiten, die uns Amazon als Werbetreibende zuspricht. 

Wir unterstützen dich also von deiner ersten Werbung an bis zu großangelegten PPC-Kampagnen, um dein Unternehmen voranzubringen und auch neue Kunden zu gewinnen. Neben der Optimierung der Werbekampagnen kümmern wir uns natürlich auch um SEO auf Amazon.

Interessiert? Dann schau doch hier vorbei:  Amazon PPC Agentur für maximale Sichtbarkeit

Welche Werbearten gibt es auf Amazon?

Was sind Sponsored-Product-Kampagnen?

Mit Sponsored-Product-Kampagnen (SP)  kannst du einzelne Produkte auf Amazon bewerben. Sie werden mit einem grau unterlegten “Sponsored” oder “Gesponsort” (o. ä. je nach Sprachauswahl) markiert. Die Ausspielung erfolgt entweder über vordefinierte Keyword- und Produktplatzierung oder kann auch automatisch von Amazon ausgespielt werden.

Wer kann Sponsored-Product-Kampagnen schalten?

Im Prinzip jeder, der einen Seller-Account im professionellen Tarif enthält oder einen Vendor-Account auf Amazon besitzt.

Damit du auch eine Sponsored-Product-Kampagne erstellen kannst, ist es zwingend notwendig, dass du über die BuyBox der zu bewerbenden Produkte verfügst.

Voraussetzungen für die Schaltung von Sponsored-Product-Kampagnen: 

  • vorhandene BuyBox
  • Account muss ein professioneller Verkäufer-Account sein
  • Werbung muss für die Produktkategorie möglich sein (d. h. das Produkt darf nicht in eine der gesperrten Kategorien fallen, wie z. B. Erotik, Tabak-haltige oder gebrauchte Produkte)
  • es muss eine aktive Kreditkarte hinterlegt sein

Sind alle diese Punkte erfüllt, steht deiner SP-Kampagne nichts mehr im Weg!

Wo werden Sponsored-Product-Anzeigen ausgespielt?

Sponsored-Product-Kampagnen werden an verschiedenen Stellen auf der Suchergebnisseite, sowie im Anzeigenkarussel auf Produktdetailseiten ausgespielt.

Auf der Suchergebnisseite werden die Anzeigen oberhalb, neben oder unterhalb der organischen Ergebnisse ausgespielt.

Zudem können die Anzeigen auf Produktdetailseiten im Anzeigenkarussel ausgespielt werden.

anzeigenkarussel

Sponsored-Product-Kampagnen haben zwei verschiedene Ausrichtungsarten:

  • Manuelle Ausrichtung (hierunter fällt das Keyword und Produkt-Targeting)
  • Automatische Ausrichtung

Unterschied zwischen Manuelle und Automatische Kampagnen?

Während bei automatischen Kampagnen (wie der Name bereits vermuten lässt) Amazon die Kampagnen automatisch ausspielt, kann man bei manuellen Kampagnen alle Optionen eigenständig anpassen. Auch, wenn dies einen deutlich höheren Zeitaufwand bedeutet, behält man mit einer manuellen Kampagne die volle Kontrolle. 

Eine automatische Kampagne bietet eine zeitsparende und effiziente Methode, um Anzeigen auszuspielen. Dazu wird die Kampagne komplett von Amazon automatisiert erstellt. 

Der Algorithmus wählt anhand deiner Produktbeschreibung Keywords und Produkte aus, für die die Kampagne geschaltet wird. Eine gute Art, um schnell eine Kampagne zu starten und online zu bringen.

Die manuelle Kampagne bietet dir hingegen eine deutlich größere Bandbreite an Optionen, welche du selber einstellen kannst. So ist ein wesentlicher Vorteil, dass wir jedem Keyword und jeder Produktplatzierung ein eigenständiges CPC-Gebot zusprechen können, dies ist bei automatischen Kampagnen nicht möglich.

Der große Vorteil von manuellen Kampagnen liegt daher in der genaueren Steuerung der Ausrichtung, dies führt auch dazu, dass die laufende Optimierung bei manuellen Kampagnen deutlich einfacher ist.

 Wie richte ich eine SP-Kampagne ein?

  1. Gehe zu “Kampagne erstellen” im Bereich “Kampagnen”.
  2. Wähle den Kampagnentyp “Sponsored Products”.

Kampagnentyp - Amazon werbung

 

3. In den Einstellungen kannst du Namen, Portfolio, Start- und Enddatum, Tagesbudget, sowie das Targeting festlegen.

 

SP Einstellungen Amazon Werbung

 

4. Als nächstes legst du die Gebotsstrategie fest.

SP gebotsstrategie

5. Unter “Produkte” wählst du die Produkte aus, die du bewerben möchtest. 

SP Produktauswahl

6. Unter dem Punkt “Targeting” hast du die Wahl zwischen 

    1. Keyword-Targeting und
    2. Produkt-Targeting.

SP targeting

 

6a. Wähle aus den vorgeschlagenen Keywords aus, oder gebe selbst welche ein. Ebenfalls kannst du hier zwischen den Match-Typer: genau passend, Wortgruppe oder weitgehend wählen.

Keyword Targeting

 

6b. Beim Produkt-Targeting werden dir hingehen passende Kategorie vorgeschlagen, um dein Werbeanzeigen auszuspielen. Wenn du ein detailliertes Targeting wünscht, wähle hier den Reiter “Einzelne Produkte” aus.

SP produkt targeting

 

7. Optional kannst du sowohl beim Keyword- als auch beim Produkt-Targeting noch Negatives-Targeting einsetzen, um spezielle Keywords, Produkte oder Marken von deiner Werbung auszuschließen.

SP keyword targeting negativ

 

SP produkt targeting negativ

 

 

8. Mit einem Klick auf “Kampagne starten” geht diese Kampagne nun online.

 

Was sind Sponsored-Brand-Kampagnen?

Bei Sponsored-Brand-Kampagnen werden Anzeigen ausgespielt, welche deine Marke und/oder ihr Portfolio in den Vordergrund stellen. 

Es gibt drei verschiedene Arten einer SB-Kampagne: 

  • Produktkollektion (Produkte bewerben), 
  • Store-Spotlight (Markenportfolio) und 
  • Video (einzelnes Produktvideo). 

Alle drei Arten werden wir dir natürlich auch nochmal einzeln vorstellen.

Wer kann Sponsored-Brand-Kampagnen schalten?

Wie auch bei den SP-Kampagnen stehen SB-Kampagnen sowohl Seller-, als auch Vendor-Accounts zur Verfügung. Eine weitere Voraussetzung hierbei ist jedoch, dass die Marke, für die du die SB-Kampagne schalten willst, auch als deine Marke im Amazon Markenregister eingetragen ist.

Weitere Voraussetzungen 

Um eine SB-Kampagne schalten zu können müssen bestimmte weitere Voraussetzungen beachtet werden. Dazu gehören:

  • Account muss ein professioneller Verkäufer-Account sein
  • es muss eine gültige Zahlungsmethode hinterlegt sein

Wo werden Sponsored-Brand-Anzeigen ausgespielt?

SB-Kampagnen werden sowohl auf der Suchergebnisseite, als auch auf Produktdetailseiten ausgespielt. 

Auf der Suchergebnisseite können SB-Anzeigen oberhalb der Suchergebnisse, daneben oder unterhalb ausgespielt werden.

Auf Produktdetailseiten werden die Anzeigen an verschiedenen Stellen angezeigt, wie z.B. oberhalb der Rezensionen.

Wohin verlinken SB-Kampagnen?

SB-Kampagnen können sowohl auf Produktdetailseiten, als auch auf Brand-Store-Seiten verlinken. 

Welche Arten von SB-Anzeigen gibt es?

Produktkollektion

Mit der Auswahl einer Produktkollektion kannst du drei oder mehr Produkte zur Schau stellen. Ein Klick auf eins der Produkte leitet den Kunden auf eine entsprechende Landingpage deines Stores weiter, auf welchem die beworbenen Produkte zum Kauf stehen. Sollte eines deiner beworbenen Produkte nicht mehr verfügbar sein, wird die Kampagne angehalten. Achte also darauf, welche Produkte du zu deiner Kampagne hinzufügst.

Neben der Auswahl deiner Produkte benötigst du noch dein Brand-Logo und eine passende Überschrift. Optional kannst du auch noch ein passendes benutzerdefiniertes Bild hinzufügen, welches deine Anzeige hervorstechen lässt.

Store-Spotlight

Mit dem Store-Spotlight kannst du statt einzelner Produkte ganze Store Seiten in dein Sponsored Brand Portfolio aufnehmen. Bei einem Klick landet man auf einer entsprechend hinterlegten Store-Seite oder Unterseite weitergeleitet. So kannst du mehr Aufmerksamkeit auf deinen Brand-Store lenken und die Kunden dazu anregen durch deinen Store zu stöbern.

Genau wie bei der Produktkollektion brauchst du auch hier noch dein Brand-Logo, sowie eine passende Überschrift. Voraussetzung für die Nutzung des Store-Spotlights ist zudem, dass dein Store mindestens vier Seiten (also Landingpage plus drei Unterseiten) besitzt.

Video

Mit der Video-Funktion kannst du für ein einzelnes Produkt aus deinem Store werben, indem du ein Produktvideo hochlädst, welches dein Produkt angemessen bewirbt und deine Marke repräsentiert. Die Anzeige führt deine Kunden beim Klick darauf auf die entsprechende Produktdetailseite, wo sie das beworbene Produkt direkt erwerben können. Das Video wird  automatisch (stumm) abgespielt, sobald 50% des Videos auf dem Bildschirm zu sehen sind. Erst beim Klick auf das Video wird auch der Ton wiedergegeben.

Das Videoformat der Sponsored Brand Kampagne wird derzeit noch (Stand Nov. 2021) ausschließlich auf der Suchergebnisseite ausgespielt.

Wie richte ich eine Sponsored-Brand-Kampagne ein?

  1. Gehe zu “Kampagne erstellen” im Bereich “Kampagnen”.
  2. Wähle den Kampagnentyp “Sponsored Brands”.

Kampagnentyp SB

3. Gebe zu Beginn der Kampagne einen Namen und stelle Daten ein wie Portfolio, Start-/Enddatum, Budget (täglich oder gesamte Laufzeit) und für welche Marke du deine SB-Kampagne anlegen willst.

SB einstellungen kampagne

4. Wähle als nächstes das Anzeigenformat aus. Du hast die Wahl zwischen

    1. Produktkollektion,
    2. Store Spotlight und
    3. Video.

 

SB anzeigen format

4a. Produktkollektion

  • Wähle eine Landingpage für deine Produktkollektion aus. (Brand-Store oder Landing-Page)
  • Wähle die Produkte aus, die in deiner Produktkollektion beworben werden sollen.

 

SB produktkollektion produkte

 

  • Wähle als nächstes das Design für deine SB-Kampagne aus.

Sponsored Brand erstellen

 

4b. Store Spotlight

  • Wähle den Brand-Store für deine Kampagne aus und bearbeite daraufhin die Sponsored-Brand-Anzeige 

Store Spotlight

 

4c. Video

  • Die Landingpage ist immer die Produktdetailseite des beworbenen Produkts.
  • Wähle als nächstes das Produkt aus, für welches du ein Produktvideo hochladen / welches du bewerben willst.

Sposnored brand video einstellen

  • Wähle als nächstes das Produktvideo aus.

Amazon werbung schalten video ads

5. Unter dem Punkt “Targeting” hast du die Wahl zwischen 

    1. Keyword-Targeting und
    2. Produkt-Targeting

SB targeting

5a. Wähle aus den vorgeschlagenen Keywords aus, oder gebe selbst welche ein.

Amazon werbung schalten keywords

 

5b. Wähle aus den vorgeschlagenen Produkten, oder suche nach bestimmten Produkten für dein Targeting. 

SP produkt targeting

 

Optional kannst du sowohl beim Keyword- als auch beim Produkt-Targeting noch Negatives-Targeting einsetzen, um spezielle Keywords, Produkte oder Marken von deiner Werbung auszuschließen.

7. Mit einem Klick auf “Kampagne starten” geht diese Kampagne nun online.

Was sind Sponsored-Display-Kampagnen?

Mit Sponsored-Display-Kampagnen können ausgewählte Zielgruppen sowohl auf Amazon selbst, als auch außerhalb (auf externen Websites) angesprochen werden, womit du für dein Unternehmen noch größerer Reichweite generieren kannst.

Wer kann Sponsored Display-Kampagnen schalten?

SD-Kampagnen stehen allen Seller- und Vendor-Accounts zur Verfügung, vorausgesetzt deine Marke ist im Amazon Markenregister registriert.

Weitere Voraussetzungen 

Um eine SD-Kampagne schalten zu können müssen bestimmte weitere Voraussetzungen beachtet werden. Genau wie bei SB-Kampagnen gehören dazu:

  • Account muss ein professioneller Verkäufer-Account sein
  • es muss eine gültige Zahlungsmethode hinterlegt sein

Sind alle diese Punkte erfüllt, kannst du deine SD-Kampagne starten.

Wo werden Sponsored-Display-Kampagnen ausgespielt?

Auf Amazon werden die SD-Kampagnen auf der Amazon Startseite, Suchergebnisseite, sowie auf Produktdetailseiten ausgespielt. Zusätzlich – und ein großer Vorteil dieser Kampagnenart – werden die Kampagnen auf Drittanbieter-Seiten und -Apps ausgespielt, aber auch auf Seiten wie Twitch. 

Wohin verlinken Sponsored-Display-Kampagnen?

Die SD-Kampagnen verlinken zu der jeweiligen Produktdetailseite des beworbenen Produkts.

Welche Aurichtungsmöglichkeiten gibt es?

Sponsored-Display-Kampagnen können statt des Keyword-Targetings über Produkte oder sogenannte Zielgruppen ausgerichtet werden. 

Produkt-Targeting (Produktausrichtung) ist für SP- und SB-Kampagnen ebenfalls verfügbar, aber Zielgruppen ist eine für SD-Kampagnen exklusive Targeting Option.

Du kannst mit dieser Option genau die Zielgruppe ansprechen, die zu deiner Marke passt, sei es “Heimwerker” oder “Hobbyköche”, oder neue Zielgruppen erschließen. Neben der Option direkt von Amazon generierte Zielgruppen auszuwählen hast du die Wahl aus der Weitervermarktung nach Aufrufen bzw. Käufen. 

Bei der Ausrichtung nach Weitervermarktung und Käufen werden u.a. Personen angesprochen, welche entweder die beworbenen Produkte aufgerufen (Weitervermarktung nach Aufrufen) oder gekauft haben (Weitervermarktung nach Käufen).

Somit stehen dir im Zielgruppen-Targeting drei verschiedene Methoden zur Verfügung, die du deiner Kampagne als Zielgruppen-Typen hinzufügen kannst.

Wie richte ich eine SD-Kampagne ein?

  1. Gehe zu “Kampagne erstellen” im Bereich “Kampagnen”.
  2. Wähle den Kampagnentyp “Sponsored Display”.

Kampagnentyp SD

3. Gebe zu Beginn der Kampagne einen Namen und stelle Daten ein wie Start-/Enddatum und Tagesbudget.

Sponsored Display Ads erstellen

 

4. Im nächsten Schritt wird eine Anzeigengruppe erstellt, welche die zu beworbenen Produkte beinhaltet.

SD anzeigengruppe

5. Wähle nun die Ausrichtung deiner Kampagne.

    1. Produktausrichtung (Produkt-Targeting)
    2. Zielgruppenausrichtung (Zielgruppen-Targeting)

 

Amazon werbung zielgruppen

 

6. Gebotsoptimierung

Nun können wir Amazon mitteilen auf welches Ziel unsere Gebote optimiert werden sollen. 

Zur Auswahl stehen:

  • Optimierung auf sichtbare Impressions
  • Optimierung zur Steigerung der Seitenbesuche
  • Optimierung auf Steigerung der Conversion

 

Gebotsoptimierung

 

 Grundsätzlich empfiehlt es sich die Gebotsoptimierung zur Steigerung der Conversions zu wählen.

7. Nun definieren wir die Werbeplatzierungen der Sponsored-Display-Ads

7.1 Produktplatzierungen (wie bereits bei Sponsored-Product & Brand-Kampagnen)

Produktausrichtung

 

 

7.2 Zielgruppen-Targeting einrichten

Beim Zielgruppen-Targeting haben wir nun drei Optionen für die Ausrichtung:

  1. Amazon-Zielgruppen
  2. Weitervermarktung nach Aufrufen
  3. Weitervermarktung nach Kauf

Zielgruppen Targeting

 

Alle drei Ausrichtungen können dir bei der Umsatzsteigerung helfen, zu beachten wäre nur, dass für jede Ausrichtung eine separate Kampagne erstellt werden sollte, damit analyseren auf Kampagnen-Ebene vollzogen werden können.

  1. Werbemittel – Sponsored-Display-Anzeige erstellen

Amazaon display werbung schalten

Im letzten Schritt bei der Erstellung einer Sponsored-Display-Kampagne, geht es um die Erstellung der Werbeanzeige. Hier haben wir als Werbetreibende erneut drei Auswahlmöglichkeiten.

  1. Unbearbeitete Werbeanzeige
  2. Anzeige mit Logo & Überschrift
  3. Anzeige mit benutzerdefiniertes Bild

Sicherlich ist die Nutzung einer unbearbeiteten Werbeanzeige die einfachste Methode, aber auch die unpersönliche. Hier empfiehlt es sich unterschiedliche Optionen zu testen.

Fazit – Amazon Werbung schalten:

Die Schaltung von Werbung auf Amazon hat sich in den letzten 4 Jahren stark verändert. Heutzutage gibt es fast wöchentlich Neuerung bei der Schaltung von Werbung auf Amazon. Die ständigen Neuerungen bieten insbesondere Verkäufer mit einem starken Werbefokus die Chance noch schneller und effektiver zu wachsen als der Wettbewerb.

Ein gutes Verständnis für die Schaltung von Werbung auf Amazon ist heutzutage ein wahrer Wettbewerbsvorteil.

Tobias Dziuba

Tobias Dziuba

Mein Name ist Tobias und ich schreibe auf dieser Seite über Digitale Marketing Trends.