Amazon Marketing Services

Scroll this

Amazon, als Produkt-Marktplatz für den Kauf und Verkauf von Produkten, ist den meisten Online-Händlern bekannt. Auch die steigende Bedeutung als Produktsuchmaschine sollte im Jahre 2018 jedem Online-Händler bekannt sein. In einigen Studien und Analysen kommt Amazon bereits auf einen B2C-eCommerce-Marktanteil von über 50%. Wenn man darüber hinaus die Zahlen der Prime-Kunden und deren Kaufwahrscheinlichkeit näher betrachtet, sollte jedem Hersteller und Händler bewusst sein, dass es heutzutage Amazon-First-Strategie benötigt, um auch in Zukunft noch relevante Online-Umsätze zu generieren.

Wie Online-Händler ihre Produkte erfolgreich auf Amazon platzieren und diese bewerben, habe ich in einer Vielzahl an Blog-Beiträgen bereits zusammengefasst. Aus diesem Grund stelle ich heute die sogenannten Amazon Marketing Services vor und wie man diese nutzten kann, um nachhaltig erfolgreich auf Amazon zu verkaufen.

Was ist Amazon Marketing Services?

Mit Amazon Marketing Services bietet Amazon seinen Werbetreibenden die Möglichkeit, mithilfe von Performance-Marketing-Maßnahmen in Form von Display-Anzeigen, den Absatz der zu bewerbenden Produkte zu steigern. Amazon Marketing Services ist ein vergleichsweise neuer Vermarktungskanal, der in Deutschland erst seit Mitte 2015 verfügbar ist.

Insgesamt findet man bei Amazon Marketing Services drei unterschiedliche Ad-Formate, welche angewendet werden können:

  • Sponsored Product Kampagnen
  • Headline Search Ads
  • Product Display Ads

Was bringt mir Amazon Marketing Services?

Auf dem deutschen Amazon Marktplatz sind Pi mal Daumen 230 Millionen Produkte verfügbar. Dabei steigt die Anzahl der verfügbaren Produkte weiter an.

Wenn wir des Weiteren beachten, dass die Standard-Suchergebnisseite auf Amazon nur 16 organische Ergebnisse darstellt, kommen wir schnell zu der Erkenntnis, dass es weitere Möglichkeiten geben muss, um seine Produkte präsentieren zu können. Und genau hier hilft Amazon Marketing Services. Durch die Nutzung der verschiedenen Ad-Formate (Sponsored-Products, Headline-Search-Ads und Product-Display-Ads) können neue Händler ihre Produkte auch ohne Platzierungen in den Top-Suchergebnisseiten an den Mann bringen.  

Wer kann Amazon Marketing Services nutzten?

Zum aktuellen Zeitpunkt (Februar 2018) stehen Amazon Marketing Services ausschließlich Vendoren und Vendor-Express-Teilnehmern zur Verfügung. Teilnehmer des Seller-Centrals haben bisher keinen Zugriff auf Amazon Marketing Services und müssen sich bis auf weiteres mit Sponsored-Product-Kampagnen und bei erfolgreicher Markenanmeldung mit Headline-Search-Ads zufriedengeben.

1. Amazon Marketing Services: Sponsored Product Ads

Jeder Amazon-Seller mit einem professionellen Amazon-Seller-Account kann durch den Einsatz von Sponsored-Products-Ads die Anzahl der Verkäufe nachhaltig und profitabel steigern.

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt werden, damit Sponsored-Product-Ads geschaltet werden können:

  • Das zu bewerbende Produkt muss über die Buy-Box verfügen
  • Der Verkäufer benötigt einen professionellen Seller-Account
  • Sponsored-Product-Kampagnen müssen für die jeweilige Kategorie freigeschaltet sein
  • Der maximale CPC muss hoch genug sein, damit die Anzeigen auch Impressionen generieren können

Wie und wo werden Sponsored-Product-Ads ausgespielt?

Sponsored-Product-Ads können entweder in den Suchergebnisseiten oder auch auf Produktdetailseiten von ähnlichen Produkten ausgespielt werden. Die Ausspielung der Anzeigen erfolgt dabei auf Basis der ernannten Keywords. Sponsored-Product-Ads folgen dabei demselben Denkmuster wie Google AdWords Kampagnen, nur dass die Anzeigengestaltung nicht anfällt.

Bei Sponsored-Product-Ads unterscheidet man grundsätzlich zwischen automatischen und manuellen Kampagnen. Bei einer manuellen Kampagne entscheidet der Händler, für welche Keywords die bezahlte Werbeanzeige erscheinen soll. Dies ist bei automatischen Kampagnen nicht der Fall, denn hier entscheidet Amazon, für welche Suchbegriffe die Werbeanzeige erscheinen soll. 

2. Amazon Marketing Services: Product-Display-Ads

Product-Display-Ads ist ein weiteres Performance-Marketing-CPC-Produkt, welches über Amazon Marketing Services gebucht werden kann. Es ist außerdem das einzige Werbeformat, welches noch nicht für Amazon-Seller geöffnet ist.

Der große Unterschied zu den anderen Marketing-Produkten von Amazon ist, dass Product-Display-Ads nicht auf Basis von Keywords ausgespielt werden.  

Ausgespielt werden Product-Display-Ads entweder auf Basis des interessenbezogenen Targeting oder über das produkt- bzw. kategoriespezifische Targeting. Die Ausspielung der Anzeigen erfolgt sowohl auf Produktdetailseiten als auch auf den Suchergebnisseiten. Die prominenteste Darstellung der Anzeigen ist unterhalb der Buy-Box und unterhalb der Produktattribute.

3. Amazon Marketing Services: Headline-Search-Ads

Headline-Search-Ads sind das dritte Werbeformat der Amazon Marketing Services. Die Headline-Search-Ads stehen nicht nur Vendoren sowie Vendor-Express-Teilnehmern zu, sondern seit einigen Monaten auch Seller-Central-Teilnehmern mit einer eingetragenen Marke.

Headline-Search-Ads erscheinen nur am oberen Ende in den Suchergebnisseiten, noch vor den eigentlichen Suchergebnissen. Die Ausspielung der Ads wird durch die Eingabe bestimmter Keywords ausgelöst, welche bei der Kampagnenerstellung definiert werden müssen.

Voraussetzungen zur Schaltung von Headline-Search-Ads:

  • AMS-Teilnehmer oder erfolgte Markenanmeldung im Seller-Central
  • Drei ähnliche Produkte müssen in der Headline-Search-Ad abgebildet werden

Fazit Amazon Marketing Services:

Durch den Einsatz der drei unterschiedlichen Ad-Formate, können Händler und Hersteller nicht nur kurzfristig Verkäufe generieren, sondern durch den Einsatz der Ad-Formate auch die organische Platzierung in den Suchergebnissen unterstützen. Für jedes der drei Ad-Formate habe ich einen Guide verfasst, der dir bei der Schaltung der Kampagne helfen kann.

Amazon Marketing Services
5 (100%) 1 vote

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?