Zum Hauptinhalt springen

Amazon ist einfach kein profitabler Vertriebskanal mehr…

Dies ist die Meinung einiger Seller,  mit denen ich in den letzten Wochen Erstgespräche führen durfte.

Dabei hörte ich immer wieder:  Amazon sei nicht mehr das, was es einmal war (2015-2018)! Damals, als es noch relativ einfach war, ohne großen Aufwand erfolgreich zu verkaufen.

Heute muss deutlich mehr Aufwand betrieben werden, um auf Amazon starten zu können und die ersten Verkäufe zu erzielen. Dieser Aufwand steht nicht mehr im Verhältnis zu den kurzfristigen Verkaufszahlen, die dabei erzielt werden.

Seller teilen mir immer wieder die gleichen Sorgen mit:

  1. Meine Umsätze stagnieren schon seit Jahren.
  2.  Die Werbekosten “fressen” den gesamten Gewinn auf.
  3.  Die Kunden kaufen nur noch billige Produkte  und legen keinen Wert mehr auf qualitativ hochwertige Produkte. 
  4.  Auf FBA ist auch kein Verlass mehr!
  5. Meine Verkaufspreise habe ich seit Jahren nicht mehr erhöht
  6. Amazon sperrt meine Artikel ohne Vorwarnung.

Interessanterweise handelt es sich hierbei um dieselben Verkäufer, welche…

  1. Ihr Produktsortiment seit Jahren nicht mehr verändert beziehungsweise optimiert haben.
  2. Alle ihre Produkte in einer automatischen Kampagne zusammengefasst haben, bei Sponsored-Brand auf Broad-Match ohne Modifier setzen und die Werbekonsole seit 3 Monaten nicht mehr aufgerufen haben.
  3. deren Produktdetailseite keinen Kaufanreiz bietet (2 Bilder, 3 Bullet-Points und 6,90€ Versandkosten).
  4.  Die Langzeitgebühren für FBA bezahlen, da Sie seit 2019 noch 3000 Einheiten im Lager haben.
  5. Klassischerweise in einer Red-Ocean-Kategorie verkaufen.
  6. Ihren Brand-Store ausschließlich mit einer Startseite und einem Banner sowie 4 Produkten gestalten (von denen 3 nicht mehr verkauft werden).
  7. Die nationalen Gesetze nicht beachten, ihre Produkte dennoch europaweit verkaufen wollen!

Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit – dies gilt vor allem für hypercompetitive Marktplätze wie Amazon. 

Trotzdem ist Amazon immer noch aus gutem Grund die Nummer 1 aller Marktplätze! Kein anderer Online-Marktplatz bietet seinen Sellern so viele Möglichkeiten wie Amazon. 

Gleichzeitig bietet aktuell aber kein anderer Marktplatz dieselben Möglichkeiten wie Amazon. Wir als Amazon-Agentur kennen aus der persönlichen Erfahrung fast alle europäischen Marktplätze (Otto, cDisocunt, eBay, Allegro, BOL, Zalando, MediaMarkt, Emag, Kaufland, Shop-Apotheke etc.) und keiner dieser Marktplätze bietet die Möglichkeiten, die Amazon bietet – sowohl als Seller als auch als Vendor.

Amazon verfügt über die ausgereifteste Werbeplattform, bietet ein eigenes Fullfillment-Netzwerk, hilft bei der Internationalisierung, bietet Marketschutz-Programme für Markeninhaber und viele weitere Möglichkeiten, damit Verkäufer erfolgreicher auf Amazon verkaufen.

Hat jemand versucht Suchbegriffsberichte der Otto SPA zu erhalten oder mit dem Media Markt-Backend gearbeitet?. Dabei wird jedem schnell klar, wie außergewöhnlich gut und benutzerfreundlich der Seller- und Vendor-Central von Amazon doch  ist. 

Ja, Amazon ist sicherlich auch nicht perfekt –  auch wir haben regelmäßig Schwierigkeiten. Aber: Die Möglichkeiten, die Amazon insbesondere für ambitionierte Seller & Vendor anbietet, sind so umfangreich, dass ein Vergleich mit der „guten alten Zeit“ lächerlich wirkt.

Tobias Dziuba

Mein Name ist Tobias und ich bin Gründer & Geschäftsführer der Amazon Agentur Adsmasters GmbH mit Sitz in Düsseldorf.

Ihre Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen Sie es erneut.
Ihre Anmeldung war erfolgreich.

Search
Generic filters

Live-Webinar: Amazon Ads: 30% mehr Profit in einem Monat

Name(erforderlich)
E-Mail(erforderlich)

Google Bewertung
5.0
Basierend auf 59 Rezensionen
js_loader
Google Bewertung
5.0
Basierend auf 59 Rezensionen
js_loader