Was ist SEO und für was brauche ich einen SEO Freelancer?

SEO steht für Suchmaschinenoptimierung – also die optimierte Bereitstellung von Webinhalten für die Suchmaschinen. Das Ziel von SEO ist durch die Optimierung der Webinhalte die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen zu steigern. Jede Suchmaschine, ob Google, Bing, Amazon oder Youtube haben ihren eigenen Algorithmus, der die Reihenfolge der Suchergebnisse in der Suchergebnisseiten (SERP) bestimmt. Nur wenn man den Algorithmus der jeweiligen Suchmaschine versteht, kann es auch zu einer erfolgreichen Optimierung kommen.

Aber für was braucht man denn nun einen SEO Freelancer? Da SEO einer der effektivsten Online-Marketing-Methoden ist, ist auch die Nachfrage nach professioneller Suchmaschinenoptimierung ziemlich auch. Um die ständigen Algorithmus-Änderungen der Suchmaschinen (insbesondere Google) zu verfolgen und zu verstehen, benötigt es eine Menge an Zeit. Diese Zeit haben die wenigsten Personen, sogar Angestellte Online-Marketing-Manager, welche sich neben der Suchmaschinenoptimierung auch noch um Google AdWords sowie Social Media Marketing kümmern müssen, kommen der Entwicklungen der Suchmaschinen nicht nach. Aus diesem Grund sind SEO-Freelancer immer gern gesehen.

Unterschied SEO Freelancer vs. SEO Agentur?

Als Alternative zu SEO Freelancern gibt es auch noch spezialisierte SEO Agenturen. Viele meiner Kunden haben bis jetzt schlechte Erfahrungen mit SEO Agenturen gemacht. In den meisten Fällen liegt das Problem nicht bei der operativen Umsetzung, sondern in der Kommunikation mit den Kunden. Als Kunde bei einer SEO-Agenturen ist man mit einem monatlichen SEO-Budget unter 2.000€ ein ziemlich kleiner Fisch. Aus diesem Grund ist auch die Beachtung, wegen der zeitlichen Komponente kaum möglich!

Professionelle SEO-Agenturen haben Stundensätze zwischen 100€ – 150€. Wenn man als Kunde nun ein Monatsbudget von 500€ hat, kommt man im Endeffekt auf nur 5h Suchmaschinenoptimierung im Monat. Dies führt zwangsläufig dazu, dass die SEO-Agentur wenig zu berichten hat und dass man kaum Fortschritte erreichen kann. Insbesondere am Anfang der Suchmaschinenoptimierung gibt es eine Menge an Optimierungsmöglichkeiten, welche dann in Zukunft nicht mehr nachgeholt werden müssen. Ein weiterer Nachteil von SEO-Agenturen ist, dass die meisten Agenturen nur aus SEO-Freelancern bestehen und keine festen Angestellten sind. Da stellt man sich zwangsläufig die Frage, wieso man mit SEO-Agenturen arbeiten sollte, wenn diese ausschließlich SEO-Freelancern bestehen.

Suchmaschinenoptimierung gehört auch im Jahre 2019 zu den effektivsten Online-Marketing-Methoden zur Neukundengewinnung. Ob für Konzerne, Mittelständler oder Startups ohne eine klare SEO-Strategie im Marketing-Mix, vernachlässigen Unternehmen den wohl lukrativsten organischen Marketing-Kanal. Wenn die Webseite Ihres Unternehmens besser und häufiger in den Suchmaschinen gefunden werden soll, dann kann ich Ihnen dabei helfen! Mein Name ist Tobias Dziuba und ich bin SEO Freelancer. Treten Sie mit mir in Kontakt und ich führe eine kostenfreie Analyse Ihrer Webseite durch!

Was bietet ein guter SEO-Freelancer?

1. SEO ist ein langfristiger Prozess und kein One-Time-Shot. Aus diesem Grund würde kein professioneller SEO Ihnen garantieren können im Zeitraum X auf Position Y zu kommen. Dafür gibt es einfach viel zu viele Einflussfaktoren auf die wir SEO-Freelancer keinen Einfluss haben.

2. SEO ist oft undurchsichtig! Wenn man als Kunde einen SEO-Freelancer anheuert ist dies oft wegen eigener Unkenntnis der Fall. Aus diesem Grund sollte jeder SEO Ihnen verständlich erklären, woran er arbeitet, sodass es im bestenfalls zu einem Kompetenzaustausch kommt.

3. SEO ist vielmehr als Content und Texterstellung. Viele SEOs verkaufen reine Texte als Suchmaschinenleistung. Suchmaschinen, wie Google benötigen Texte, um das Thema einer Webseite zu verstehen. Jedoch ist die Erstellung von Texten nur ein Bruchteil der Arbeit eines SEOs. SEO fängt bei der Keyword-Recherche und geht über die Onpage-Analyse bis hin zur Optimierung der Ladezeit.

4. Transparente Stundensätze sind ein wichtiger Baustein einer nachhaltigen Geschäftsbeziehung. Die Stundensätze von SEOs belaufen sich in der Regel zwischen 35€ bis 100€. Selbstverständlich gibt es SEOs die mehr und weniger verlangen als die angesprochenen Stundensätze. Stellt sich nur die Frage: Wieso?

• Google: Die größte Suchmaschine der Welt! Über 90% Marktanteil in Deutschland. 90% meiner Kunden beauftragen mich, um die Optimierung für die Google-Suche zu optimieren.

• Youtube: Die zweitgrößte Suchmaschine mit viel Potenzial. Youtube ist die wohl unterschätzte Suchmaschine. In kurzer Zeit kann man hier mit der richtigen Optimierung eine Menge an Besuchern erreichen.

• Amazon: Die größte Produktsuchmaschine der Welt. Über 50% der produktspezifischen Suchanfragen, werden über Amazon getätigt. Wäre im Online-Handel tätig ist, muss seine Produkte bei Amazon Listen.

• Ebay: Auch Ebay hat mit Cassini seinen eigenen Algorithmus. Weniger kompetitiv als Amazon sowie niedrigere Verkaufsprovisionen machen Ebay für Online-Händler unverzichtbar!

• Google-Play-Store / App-Store: Was wären die App-Stores von Google und Apple ohne Suchfunktion? Wer seine App für den App-Store optimiert (ASO) erreicht Neukunden ohne größere Marketing-Budgets.

Was unterscheidet mich zu anderen SEO Freelancern?

Seit mehreren Jahren betreibe ich bereits Suchmaschinenmarketing. Neben der Suchmaschinenoptimierung für Konzerne, Startups sowie stationäre Unternehmen, optimiere ich ebenfalls meine eigenen Online-Unternehmen (Geschenkedienst24, Easly). Neben den SEO-Mindest besitze ich auch das Unternehmer-Gen, sodass Entscheidungen auf Basis des langfristigen Unternehmziels getroffen werden und nicht nur aus der SEO-Brille!

Haben Sie Interesse an einer kostenfreien SEO-Analyse? Dann kontaktieren Sie mich noch heute!

SEO Freelancer
4 (80%) 4 vote[s]