Mobile-App-Installationen – CPI unter 1 €

Seit einigen Monaten bin ich für die Neukundengewinnung einer mobilen App verantwortlich. Dabei handelt es sich um einen digitalen Vertragsmanager, mit welchem man seine Verträge verwalten, kündigen und optimieren lassen kann. Seitdem ich für das Digital-Marketing verantwortlich bin, haben wir unterschiedliche Marketing-Kanäle getestet; von Paid-Content über AdWords (Suchnetzwerk & Displaynetzwerk) bis hin zu Facebook-App-Installationskampagnen. Insbesondere Facebook-App-Installationskampagnen funktionieren sehr gut. Mit einer unserer Kampagnen erreichten wir in den letzten Tagen sogar einen CPI (Cost-per-Installation) von 0,86 €. Für eine Vertragsmanager-App, bei der die CPC-Gebote in der Regel bei 2-3 € liegen, ist dies kein schlechter Wert. Wie es mir gelungen ist, den CPI auf 0,86 € zu optimieren, erkläre ich dir heute.

App-Vermarktung: Wie bekomme ich Leute dazu, meine App herunterzuladen?

Viele Wege führen nach Rom. Ich beschreibe jedoch heute ausschließlich, wie du deine Mobile-App über Google AdWords und Facebook Advertising bekannter machen kannst. Selbstverständlich wollen wir alle, dass unsere App größtenteils organisch heruntergeladen wird, allerdings gelingt dies in den wenigsten Fällen. Aber bereits mit einem kleinen Marketing-Budget von <3000 € kannst du die App-Downloads nachhaltig steigern.

App-Installationskampagnen über Google AdWords

Der erste Performance-Marketing-Kanal, über den viele nachdenken, ist wahrscheinlich Google AdWords. Was wäre auch naheliegender, als im PlayStore Werbung zu schalten, wenn Nutzer aktiv nach Apps suchen? Dabei gibt es zwei Möglichkeiten, deine App über das Google-Netzwerk zu vermarkten. Einmal hast du die Option, die App über das Suchnetzwerk von Google zu vermarkten, und andererseits kannst du das Display-Netzwerk nutzen, um deine App-Downloads zu steigern.

Suchnetzwerk-Kampagnen/App-Installationsanzeigen

Um App-Installationsanzeigen über das Google-Netzwerk zu schalten, muss deine App lediglich im PlayStore verfügbar sein, denn so kann Google die Anzahl der Downloads tracken. Um eine App-Installationsanzeige zu schalten, klickst du zuerst auf „+ Kampagne Nur Suchnetzwerk“ und wählst anschließend die Option „App-Installationsanzeigen“ aus. Als Nächstes wählst du noch die zu vermarktende App aus und schon kannst du ganz normale AdWords-Kampagnen für das Google-Suchnetzwerk schalten. Hierbei solltest du darauf achten, dass die Anzahl der App-Downloads vom Suchvolumen abhängig und nicht beliebig skalierbar ist. Aus diesem Grund empfehle ich, neben den Suchnetzwerk-Kampagnen auch Display-Kampagnen zu schalten.

Wenn du Display-Kampagnen schalten möchtest, dann wählst du zuerst „Nur Displaynetzwerk“ aus und anschließend das Marketing-Ziel „Interaktion steigern  meine Mobile-App installieren“. Das Schöne bei den App-Installationsanzeigen über das Displaynetzwerk ist, dass du deine Display-Anzeigen in anderen Apps schalten kannst. Die entsprechende Auswahlmöglichkeit findest du unter „Art der Anzeigenausrichtung“. Dort hast du die Wahl zwischen 1. Meine Anzeige für alle potenziellen App-Nutzer schalten, 2. Interessen & Remarketing, 3. Placements sowie 4. Andere Ausrichtungsmethoden verwenden (insbesondere demografische Ausrichtung). Hier solltest du die Anzeigenausrichtung „Placements“ auswählen, denn bei Placements kannst du die Kategorien der Apps auswählen, in denen du Displaynetzwerk-Kampagnen schalten möchtest. Ich habe die Kategorien Büro, Effizienz & Finanzen ausgewählt, um unsere Vertragsmanager-App zu vermarkten, wie du im unteren Bild sehen kannst.

App-Kampagnen

Facebook-App-Installationsanzeigen

Die Facebook-Installationsanzeigen sind das Pendant zu den Displaynetzwerk-Kampagnen von Google. Um die Installationsanzeigen ausspielen zu können, musst du die mobile SDK in deiner App installieren, sodass Downloads und weitere Events in deiner App getrackt werden können. Facebooks Targetingmöglichkeiten sind bestens geeignet, um deine Zielgruppe anzusprechen. Außerdem bietet dir Facebook mit Facebook Analytics ein einzigartiges Analyse-Tool, um In-App-Aktivitäten zu tracken und so deine Zielgruppe noch besser kennenzulernen. Wenn du Werbung bei Facebook schaltest, brauchst du allerdings etwas mehr Geduld als bei Google. Außerdem musst du deutlich mehr testen, um mit deinen Anzeigen einen guten Return zu erzielen. Zum Testen & Auswerten von Anzeigen nutze ich Adespresso. Mit Adespresso ist es deutlich angenehmer als im Power Editor, mehrere unterschiedliche Anzeigen zu schalten. Auch das Auswerten der Ergebnisse erleichtert Adespresso deutlich.

Custom Audience & Lookalike Audience  

Als ich mit Facebook-App-Installationsanzeigen begonnen habe, konzentrierte ich mich auf eine Cold-Audience, also auf Facebook-User, die noch nicht mit unserer App oder Webseite interagiert hatten. Wenn du eine Webseite mit einer ausreichenden Anzahl an Besuchern hast, dann empfehle ich dir, das Facebook Pixel auf deiner Seite zu implementieren und aus diesen Besuchern eine Custom Audience zu machen. Diese Custom Audience kannst du nun mittels Retargeting-Kampagnen auf deine App aufmerksam machen. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Custom Audience zu verwenden, um eine Lookalike Audience zu bilden. Eine Lookalike Audience sind Facebook User, die ähnliche Interessen und Merkmale aufweisen wie deine Custom Audience. Insbesondere mit meiner Custom Audience & Lookalike Audience erreiche ich einen CPI von 0,86 €. Meine Empfehlung ist daher, dass du schnellstmöglich eine Custom Audience aufbaust und deine Kampagne mittels Lookalike Audience skalierst. Wenn du keine Custom Audience haben solltest, dann starte einfach mit der Schaltung von Facebook-App-Installationsanzeigen. Basierend auf den App-Downloads, welche durch die Facebook-Anzeigen ausgelöst werden, kannst du deine eigene Custom-Audience aufbauen. Eine bessere Custom Audience als deine App-User kannst du kaum haben.

Eine Custom Audience kannst du bereits mit 20 Usern erstellen, jedoch werden sich dein Targeting und die Genauigkeit deiner Kampagnen deutlich bessern, wenn du mehrere hundert bzw. tausend Personen in deiner Custom Audience hast.

Wenn du Fragen oder Anregungen hast, dann freue ich mich von dir zu höheren.

[ratings id=“1″]