Heute beschäftigen wir uns mit den Werbemöglichkeiten auf Instagram, insbesondere aber Instagram Werbung für Anfänger.  Instagram hat nun mehr als 800 Millionen Nutzer und wächst unaufhaltsam weiter. Es ist nur noch eine Frage von Zeit bis die Grenze von eine Milliareden Users geknackt wird. Instagram hat aber nicht nur viele User, sondern auch 500 Millionen täglich aktive User. Im Vergleich dazu, hat Twitter lediglich 313 Millionen monatlich aktive Nutzer.

Jedoch ist es nicht die Größe von Instagrams Nutzerbasis, die es zu einem so attraktiven Marketing-Kanal macht – es ist das Maß an Engagement und die Kundenbindung, von dem Marken auf der Plattform profitieren.

Der wirtschaftliche Nutzen von Instagram im E-Commerce ist groß. Nicht nur, dass das Engagement auf Instagrams deutlich größer ist als auf Twitter, Pinterest, Google+ oder LinkedIn– sie übertrifft im Bezug auf Marken sogar Facebook um den Faktor 10.

Das „Link-Problem“ auf Instagram

Die eigenen Fans auf Instagram auf die eigene Webseite zu bringen, war lange Zeit das große Problem des Marketings auf Instagram. Da man keine anklickbaren Links in den eigenen Posts platzieren kann, müssen Marken die Instagram-Follower stattdessen zu dem in ihrer Bio stehenden Link leiten und diesen Link kontinuierlich updaten, sobald neue Produkte gepostet werden.

Aber nun zum wirklich aufregenden Teil: Man kann jetzt Links zur eigenen Webseite in Instagram-Posts einfügen – falls man wirbt. Im unteren Beispiel führt der “ShopNow”-Button die Leser direkt zu einer Produktseite.

Online Marketing vs. Sales

Ein häufiges Missverständnis im Online-Marketing ist die Gleichschaltung von Marketing und Sales. Insbesondere Instagram fällt diesem Missverständnis regelmäßig zum Opfer. Da es bei Instagram keinen direkten Link aus den organischen Post auf eine Webseite gibt, wird die Wirkung von Instagram gerne heruntergespielt. Dabei wird jedoch vergessen, dass Instagram die wichtigste Inspirationsquelle für junge Menschen geworden ist. Neue Marken, wie Kapten & Son bauen Ihren Marken nicht mehr mittels teurer Werbespots, sondern durch gut durchdachtes Influencer-Marketing auf. Die direkte Wirkung der Instagram Post auf den Umsatz kann nur teilweise gemessen werden (Coupon-Codes), da jedoch Instagram ein Marketing bzw. Branding-Kanal ist sollte der Brand-Effekt nicht vernachlässigt werden, nur weil dieses nicht im Analytics-Dashboard angezeigt wird.

Wie Instagram-Werbung funktioniert

Seit Ende 2015 kann nun ein jeder Instagram-Anzeigen über Facebooks Werbeanzeigenmanager erstellen.

Instagram Werbung – die verschiedenen Werbeformate

Sie können nun vier verschiedene Arten von Werbung auf Instagram schalten.

  • Fotoanzeigen ” Ein einfaches Foto im Quer- oder Quadrat-Format.
  • Videoanzeigen ” Videos können bis zu 60 Sekunden lang und im Quer- oder Quadrat-Format sein.
  • Karussell-Anzeigen ” Beinhalten bis zu 4 weitere Bildern, die Leute durch Wischen anschauen können.
  • Anzeigen in Stories ” In den Stories von Instagram können sowohl Fotos als auch Videos als Creative genutzt werden.

Kampagnenziele

Auch bei der Schaltung von Instagram Anzeigen kann man unterschiedliche Kampagnenziele auswählen.. Dabei kennen wir die unterschiedlichen Kampagnenziele bereits von der Erstellung von Facebook-Anzeigen. Optionen umfassen unter anderem:

  • Bekanntheit –Bewusstsein & Bekanntheit über ein Unternehmen schaffen.
    • Markenbewusstsein
    • Reichweite
  • Erwägung – Produkte und Dienstleistungen möglichen Interessenten vorstellen.
    • Traffic
    • Interkationen
    • App-Installationen
    • Videoaufrufe
    • Leadgenerierung
    • Nachrichten
  • Conversion – Umsatzsteigern durch Produktkatalogverkauf oder Gewinnung von Shop-Besuchern
    • Conversions
    • Produktkatalogverkäufe
    • Besuche im Geschäft

Instagram Werbung

Targetingoptionen

Instagram-Anzeigen verfügen über dieselben Targetingoptionen wie Facebook -Anzeigen .آ Diese umfassen:

  • Demografisches Targeting
  • Interessenbasiertes Targeting
  • Verhaltensbasiertes Targeting
  • Custom Audience Targeting (Retargeting)
  • Lookalike Targeting
  • Targeting auf basierter Verbindungen (Personen, die deine Seite gefällt…)

Exkurs: Custom Audience auf Basis von Instagram Interkationen

Seit kurzem besteht die Möglichkeit eine Custom Audience auf Basis der Interkationen mit seinem Instagram Business-Profi zu erstellen. Diese Option findet man unter „Zielgruppe“ -> „Custom Audience erstellen“ à „Interaktionen“ à „Instagram-Business-Profil“.

Instagram Werbung Anleitung

Hier hat man nun die Möglichkeit folgende Personen in die Custom Audience mit einzubeziehen:

  • Jeder, der dein Business-Profil besucht hat
  • Personen, die mit einem Beitrag oder einer Werbeanzeige interagiert haben
  • Personen, die eine Nachricht an dein Unternehmensprofil gesendet haben
  • Personen, die einen Beitrag oder eine Werbeanzeige gespeichert haben

Instagram Werbung für Anfänger

Nachdem die Custom Audience erstellt wurden ist, kann daraufhin auch sofort eine Lookalike Audience erstellt werden.

So erstellen man seine erste Instagram Kampagne

Kommen wir nun dazu, wie genau vorgegangen werden muss, um die erste Werbeanzeige für Instagram zu erstellen.

Schritt 1 – Instagram Account mit der Facebook-Seite verlinken

Den ersten Schritt zur Erstellung einer Instagram Anzeige stellt die Verlinkung des Instagram-Accounts auf mit der Facebook-Seite dar.

Dafür wählen wir in den Einstellungen der Facebook-Seite die Option „Instagram Ads“ aus.

Nun klicken wir auf „Add an Account“ und geben unsere Anmeldedaten für Instagram an. Mit dem Klick auf “Confirm” bestätigen wir unsere Anmeldung.

Schritt 2 – Instagram Kampagne erstellen

Nachdem wir unseren Instagram-Account mit unserer Facebook-Seite verlinkt haben, können wir nun wie gewohnt den Werbeanzeigenmanager nutzen, um die Kampagne aufzusetzen.

Dafür müssen wir zuerst unser Marketingziel definieren. In diesem Beispiel ist das Ziel die Conversion auf unserer Webseite. Aus diesem Grund wählen wir unter „Conversions“ à „Conversion“ aus.

Da das Ziel der Instagram Kampagne Conversions sind, muss nun die jeweilige Converision ausgewählt werden. Dafür muss vorher der Facebook Pixel auf der Webseite implementiert werden. Wie dies funktioniert, erfährst du hier.

Instagram Weanzeigen

Im zweiten Schritt definieren wir nun unsere Zielgruppe. Dabei wählen wir unsere Lookalike Audience aus. Ebenfalls wollen wir in unserem Beispiel, dass ausschließlich Männer zwischen 18-40 Jahren, die in Deutschland leben unsere Werbeanzeige zusehen bekommen.

Instagram Kampagnen

Im nächsten Schritt wählen wir nun die Facebook Platzierungen unserer Werbeanzeigen aus. Da wir ausschließlich auf Instagram werben möchten müssen wir dies hier natürlich auswählen.

Dafür wählen wir zuerst „Platzierung bearbeiten“ aus. Daraufhin erhalten wir die unterschiedlichen Facebook Plattformen (Facebook, Instagram, Audience Network & Messenger).

Instagram Platzierung

Nun folgt der Abschnitt Budget & Zeitplan indem man das gewünschte Werbebudget und die Laufzeit der Kampagne definiert. Hier kann nach eigenen belieben und Wünschen das jeweilige Budget definiert werden.

Werbung auf Instagram

Mit Definition des Budgets & des Zeitplans ist die Werbeanzeigengruppe abgeschlossen, sodass nun die Werbeanzeige gestaltet werden kann.

Bei Instagram hat man die Auswahl aus fünf verschiedenen Anzeigen-Formaten (Karussell, einzelnes Bild, einzelnes Video, Slidshow sowie die Sammlung mehrere Objekte.

Instagram Werbung für Anfänger

Bei Instagram kann man ausschließlich im Text-Feld seine Werbenachricht eintragen. Bei Facebook News-Feed Ads hat man neben den Textfeld auch die Möglichkeit die Headline-Platzierung für die Werbemaßnahme zu nutzten.

Fazit Instagram Werbung für Anfänger

Die Schaltung von Werbeanzeigen auf Instagram funktioniert im Endeffekt genauso wie bei herkömmlichen Facebook Werbeanzeigen. Dabei ist nur zu beachten, dass man bei den Platzierungen „Instagram“ als Plattform auswählt.

Ich hoffe, dass dir mein Beitrag Instagram Werbung für Anfänger gefallen hat. Wenn du Fragen haben solltest, dann kontaktiere mich am besten direkt.