Dass Amazon mittlerweile die wichtigste Anlaufstelle ist, um Produkte zu kaufen, dürfte bereits jedem klar sein. Ich rate meinen eCommerce-Kunden regelmäßig zu einer Budgetverschiebung, weg von Google SEO / AdWords und eher in Amazon SEO & PPC zu investieren. Die Zukunft des eCommerce wird auf Marktplätzen, wie Amazon, entschieden. Durch die stetig steigenden Kunden- und Händlerzahlen arbeitet Amazon daran, sein Werbesystem ständig auszubauen.

In diesem Beitrag gehe ich daher auf die Werbemöglichkeit der Headline-Search-Ads ein und wie diese für die eigenen Produkte genutzt werden können.

Welche Werbemaßnahmen gibt es auf Amazon?

Bevor wir gezielt auf Headline-Search-Ads kommen, stelle ich grundsätzlich alle Performance-Marketing-Maßnahmen hier kurz vor: Sponsored-Product-Kampagnen (Gesponserte Produkte): Bei der Marketing-Maßnahme “Sponsored-Product-Kampagnen” werden Produkt-Anzeigen sowohl in den Suchergebnisseiten (SERPs) als auch auf Produktdetailseiten platziert. Sponsored-Product-Anzeigen sind mit dem Zusatz “Gesponsert” gekennzeichnet. Ausgespielt werden Sponsored-Product-Kampagnen auf Basis der dazu eingereichten Keywords. Im Folgenden siehst du einen Ausschnitt aus den Amazon SERPs mit insgesamt drei Amazon-Sponsored-Product-Anzeigen.

Amazon Headline Search Ads

 

Wer kann Sponsored-Product-Kampagnen schalten?

Sponsored-Product-Kampagnen kann grundsätzlich jeder Amazon-Seller mit einem professionellen Seller-Account schalten. Zu beachten ist jedoch, dass die zu bewerbenden Produkte über die Buy-Box verfügen, ansonsten ist es nicht möglich Sponsored-Product-Kampagnen zu schalten.

Eine weitere Marketing-Maßnahme sind die sogenannten Display-Anzeigen, welche auf der Produkt-Detailseite unterhalb der Buy-Box platziert werden. Display-Anzeigen sollten insbesondere auf Produkt-Detailseiten von ähnlichen und komplementären Produkten dargestellt werden.

Display-Anzeigen sehen wie folgt aus:

Display Ad Amazon

Aktuell ist es für Verkäufer mit einem Amazon-Seller-Account nicht möglich, diese Art von Kampagnen auszuspielen. Im Moment sind ausschließlich AMS-Teilnehmer (Vendoren & Vendor-Express) dazu berechtigt Display-Anzeigen auszuspielen. Es kann davon ausgegangen werden, dass in Zukunft auch Amazon-Seller die Möglichkeit bekommen, über Display-Anzeigen ihre Produkte zu vermarkten.

Die dritte und letzte Marketing-Maßnahme (bei AMS) sind die angesprochenen Headline-Search-Ads. Die Headline-Search-Ads werden über den Suchergebnissen dargestellt und leiten entweder in den Amazon-Store oder auf eine Seite, auf der die jeweiligen dargestellten Produkte zu finden sind.

Headline Search Ads Amazon

Wer kann Headline-Search-Ads schalten?

Aktuell (Stand Februar 2018) sind Headline-Search-Ads für AMS-Teilnehmer verfügbar. Aber auch Amazon-Seller können Headline-Search-Ads nutzen, wenn sie über eine Marke verfügen, welche sie über die Amazon Markenanmeldung eingetragen haben.

Wie funktionieren Headline-Search-Ads?

Headline-Search-Ads werden wie Sponsored-Products-Ads auf Basis der jeweiligen Suchanfragen ausgespielt. Die dafür ausgewählten Keyword werden bei der Erstellung der Headline-Search-Ads ausgewählt. Für die reine Ausspielung von Headline-Search-Ads fallen keine Kosten an, erst wenn ein Nutzer auf die Anzeigen klickt werden kosten fällig (CPC).

Welche Vorteile bieten Headline-Search-Ads?

Headline-Search-Ads nehmen durch ihre Größe einen großen Teil der Suchergebnisseiten ein, sodass User die Produkte und Marken der Headline-Search-Ad sehr gut wahrnehmen. Insbesondere durch die Kombination mit Sponsored-Product-Ads und organischen Ergebnissen kann es dazu kommen, dass ein Amazon-Seller insgesamt drei Touchpoints auf der ersten Suchergebnisseite darstellt. Die gesteigerte Awareness führt schlussendlich zu mehr Verkäufen und besseren organischen Ergebnissen.

Ein weiterer Vorteil ist die gesteigerte Vertrauenswürdigkeit der Marke. Bis vor kurzem konnten ausschließlich große Marken Headline-Search-Ads beanspruchen. Nun, da auch kleinere Händler in den Genuss von Headline-Search-Ads kommen, profitieren diese selbstverständlich von der positiven Affektion und werden von Käufern als professionell und vertrauenswürdig angenommen.

Headline-Search-Ads Anleitung:

Die folgende Anleitung stellt die Schaltung von Headline-Search-Ads über das Seller-Central vor. Wie du Headline-Search-Ads über AMS schalten kannst wird hier nicht dargestellt.

Voraussetzung:

✔Amazon Markenanmeldung wurde abgeschlossen

✔Ausschließlich Produkte, die der angemeldeten Produktmarke angehören, können über Headline-Search-Ads beworben werden

✔Es werden mindestens drei ähnliche Produkte erforderlich, welche in der HSA angezeigt werden können

Die Headline-Search-Ads findet man unter dem Menü-Punkt Werbung → Kampagnen verwalten. Im oberen Teil des Kampagnen-Managers findet man die Auswahloptionen “Gesponserte Produkte” und “Headline Search Ads”.

HSA Amazon

Im ersten Schritt wird die Listenseite mit Produkten befüllt. Bei der Listenseite handelt es sich um die Seite, auf welche die Headline-Search-Ad verlinkt. Hier sollte man möglichst versuchen, ein einheitliches Produktsortiment zusammenzufügen. In der Anzeige selber werden ausschließlich drei Produkte dargestellt, es können jedoch mehr als drei Produkte auf der Listenseite dargestellt werden.

Headline Search Ads Kampagnen

 

Im zweiten Schritt wird die Anzeige erstellt. Eine Headline-Search-Ads besteht aus drei Produkten, einer Überschrift, dem Markennamen und einem Hauptbild. Dies bedeutet, dass Headline-Search-Ads nach eigener Vorstellung erstellt werden können, ganz im Gegenteil zu Sponsored-Product-Kampagnen.

Zu beachten ist, dass sich die Darstellung der Anzeige je nach Endgerät ändert. So sieht die Headline-Search-Ad auf dem Desktop anders aus als in der Mobile-App oder der mobilen Webversion. Da der Großteil der Amazon-Besucher über Mobile-Endgeräte nach Produkten sucht, sollte der Fokus zweifelsohne auf deren Gestaltung gelegt werden.

HSA Anzeigen Amazon

Im dritten Schritt werden nun die gewünschten Keywords angegeben, für die die Anzeige ausgespielt werden soll. Dabei hat man wie üblich die Auswahl zwischen drei Übereinstimmungstypen: “Exakt”, “Phrase” und “Breitgefasst”. Ein tolles Highlight der Headline-Search-Ads ist die Wiedergabe des relativen Suchvolumens (Gering, Mittel, Hohes Suchvolumen). So erhält man direktes Feedback bezüglich der ausgewählten Keywords.

Wie bereits von Sponsored-Product-Ads bekannt, schlägt Amazon auch bei HSA relevante Keyword vor, die in die Kampagne mit eingebucht werden können.

Headline Search Ads Anleitung

 

Nachdem die Keyword-Auswahl erfolgt ist, müssen nur noch Infos zu Budget, Kampagnen-Laufzeit sowie zum Kampagnennamen gemacht werden, damit die erste Anzeige fertiggestellt ist.

 

Amazon Headline Search Ads

Und schon ist die erste Headline-Search-Ads geschaltet. Beachte bitte, dass diese zuerst noch von einem Amazon-Mitarbeiter überprüft wird, bevor sie auch live geschaltet wird. Wenn deine Anzeige geprüft und freigeschaltet wurde erhälst du eine Benachrichtigung per eMail. In der Regel dauert die Freischaltung 48 Stunden nach Einreichung der Anzeige.

Ich hoffe, dass dir meine Anleitung zu Headline-Search-Ads gefallen hat. Wenn du Fragen haben solltest, freue ich mich von dir zu hören.

Amazon Headline Search Ads
5 (100%) 3 votes